Kurzgeschichten

"Man muß erst zum Leben aufstehen, bevor man sich niedersetzt zum Schreiben."
[Henry David Thoreau]

© Sarah Jordan
© Sarah Jordan

Kurzgeschichten sind bei mir in vielen verschiedenen Genres vertreten. Ich schreibe alles auf, was mir gerade gefällt, worüber ich reden möchte, oder über Themen, die einfach mal angesprochen werden sollten. Oftmals enstehen meine Kurzgeschichten auch auf meinen eigenen Erfahrungen, oder ich werde durch Filme oder Musik inspiriert. Alles, was zu kurz ist für einen Roman, wird bei mir als Kurzgeschichte geschrieben.

 

Kurzgeschichten sind oftmals voller Emotionen und Empfindungen. Sie sind meiner Meinung nach dazu da, die Menschen mit kurzen Texten zum langen Nachdenken anzuregen. Sie stutzig zu machen, zu verwirren. Über Lebenssituationen nachzudenken, vielleicht eine sture Meinung wieder zu lockern. Alles kann man mit kleinen, aber dafür intensiven Geschichten erreichen. Wozu werden sonst schon in der Grundschule so viele Kurzgeschichten durchgenommen. Das hat nicht nur was mit der Förderung des Schreibens zu tun. Die Kinder sollen auch darüber nachdenken, was sie lesen. Und Erwachsene sollten das meine Meinung nach auch noch tun.

 

 

Sarah Jordan.